16. FEUERABEND mit Manfred Metzner

Veranstaltung

16. FEUERABEND mit Manfred Metzner

AfrikaWunderhorn und der postkoloniale Diskurs in Literatur und Kunst

AfrikaWunderhorn, Bild einer Hand und unscharfe Person

Manfred Metzner ist Wunderhorn-Verleger und Rechtsanwalt

»Die Poesie liegt auf der Straße« und »Die Erneuerung der Literatur kommt aus den Peripherien und nicht aus den Metropolen« waren 1978 die Verlagsgründungs-Motti. Daraus wurde ein anspruchvolles Verlagsprogramm, dessen Schwerpunkte deutschsprachige und internationale Poesie/Literatur, Sachbuch, Kunst, Fotografie sind.
Mit der Reihe AfrikAWunderhorn setzt der Verlag besondere Akzente im interkulturellen Dialog.
http://www.wunderhorn.de

Im Rahmen der Aufnahme Heidelbergs in das UNESCO Creative Cities-Netzwerk als »City of Literature« wird sich formAD in Zukunft auch mit Literaturthemen beschäftigen.