7. Heidelberger Stadtgespräche

Veranstaltung

7. Heidelberger Stadtgespräche

- über Urbanität reden, die Stadt als Ganzes denken

Veranstaltungsplakat AUSPROBIEREN

formAD lädt zu den 7. Heidelberger Stadtgesprächen ein.
Unter dem Titel AUSPROBIEREN möchten wir über temporäre, räumliche Interventionen in der Stadt sprechen. 

Kann man Stadt ausprobieren und darf man Stadt dann selber machen? 

Diskutieren Sie mit uns über diese und viele weitere Fragen
am 14.11. 2017 ausnahmsweise im BETRIEBSWERK (Nähe Tankturm).

Die Chapel, der Raum für Stadtkultur ist aufgrund der beginnenden Sanierung geschlossen. 
Wir freuen uns auf die neuen Räumlichkeiten Ende 2018!

Wieviel Temporäres lässt die Stadt zu?
Darf man beim Ausprobieren auch scheitern?
Ist der neue Do-it-yourself-Städtebau erfolgreiche Partizipation?
Gefällt uns die Ästhetik des Temporären?


formAD freut sich auf Sie! 

Begrüßung und Einführung:
Thorsten Erl

Impuls 1:
Kerstin Schultz, Darmstadt,
Osthang-Projekt

Impuls 2: 
Ursula Baus, Architekturkritikerin, Stuttgart

Podium:
Kerstin Schultz, liquid architekten
Annette Friedrich, Stadtplanungsamt Heidelberg, Initiative Neckarorte
Carl Zillich, IBA Heidelberg
Michael Lehner, Rechtsanwalt

Moderation:
Herbert Rabl, Journalist

Der Eintritt ist kostenfrei. Bei Besuch dieser Veranstaltung erhalten Architekt*innen 1,5 Fortbildungspunkte